Sektmanufaktur Winkler

ES PRICKELT IN GIRLAN

Gegründet wurde die Sektkellerei Winkler 1977 von Helmuth Winkler, der sie bis ins Jahr 2001 führte. Leider erkrankte er im selben Jahr sehr schwer und konnte den Betrieb nicht mehr weiterführen. Danach wurde es still um die Sektkellerei, ganze 16 Jahre lang schlummerte die Produktion im Dornröschenschlaf und wartete auf ihre Neugründung. Anstatt den Betrieb sanft wachzuküssen, rüttelte Sohn Michael Winkler mit seiner Frau Verena und den gemeinsamen Kindern Maximilian und Anna-Katharina 2017 tatkräftig am Fundament und gründete die Sektmanufaktur Winkler. Erklärtes Ziel: Südtirol und die Welt wieder mit hochwertigen, handgerüttelten Sekten zu versorgen. In akribischer Kleinarbeit machte er sich gemeinsam mit dem Önologen und Freund Stefan Donà auf die Suche nach den richtigen Sorten in den richtigen Lagen, die er verteilt über Südtirol auf Lagen in über 580 Metern Seehöhe fand. Das Rebsortenspektrum besteht aktuell aus 70 Prozent Chardonnay, 20 Prozent Blauburgunder und 10 Prozent Weißburgunder. Im Portfolio findet man zurzeit nur ein Produkt, den Sekt »Lamm N° 12«. Von diesem Sekt reifen 30 Prozent des Grundweins für neun Monate in Barriques, das verleiht ihm schöne Cremigkeit und Spannung. Lamm N°12 ist auch die Adresse der sehenswerten hauseigenen Sekt-Lounge im Weinort Girlan, in der die Familie Winkler ihre edlen Perlen kredenzt.  Der Sekt Lamm N°12 Extra Brut wurde im Falstaff Wein Guide 2021/22 mit 93 Punkten ausgezeichnet und sogar in der Kategorie Sparkling zum Sekt des Jahres gekürt.

297116111_448472280572494_6199901321044311629_n_1.jpg

Keine Produkte in der Einkaufstasche